K-Lite

3000-KL

Neuer Artikel

Das Unsichtbare sichtbar machen

  • Einfache und schnelle Handhabung
  • Duale UV- und Tageslicht-LED
  • Tragbar- kein Kabel
  • Leichte Bedienung- geringes Gewicht

Mehr Infos

368,00 €zzgl. MwSt.

- +

 
Mehr Infos

Warum K-Lite ?

Moderne dentale Komposite und Befestigungsmaterialien enthalten fluoreszierende Komponenten, welche die ästhetischen Resultate einer Rekonstruktion verbessern.

Bei gewissen Wellenlängen des Lichts (UV-A 365 bis 405 nm) können diese fluoreszierenden Anteile nicht vom natürlichen Zahnmaterial unterschieden werden. Daher kann das Risiko von iatrogenen Zahnschädigungen signifikant reduziert werden, wenn diese entfernt werden müssen. Das K-Lite ist ein bahnbrechendes dentales Gerät welches folgendes erleichtert:

1. Das Entfernen von ungewollten Überschüssen von Komposit- oder Zementmaterialien. Einige Anwendungsbeispiele sind Zahnbrackets, Verbindungselemente, Retainer, sowie Zementreste etc.

2. Der Einsatz bei Zahnverletzungen (Schienen) und/oder in der sogenannten Fluoreszenz-assistierten Identifikationstechnik (FIT). Diese beiden Zielsetzungen waren die Motivation der Erfinderin, das K-Lite in Kooperation mit der Firma Smile Line SA, Schweiz zu entwickeln und zu produzieren.

3. Ebenso hilft das K-Lite bei der Identifizierung gewisser bakterieller Beiprodukte, welche in der Plaque, dem Zahnstein und auf infektiösem Zahnfleisch vorkommen.

Wie funktioniert das ?

Um unser Ziel zu erreichen, haben wir ein tragbares duales Lichtgerät mit einem Glasfaser-Lichtleiter entwickelt, welches folgende Eigenschaften aufweist :

  • Eine weiße LED (6000°K) für Durchlicht-Erzeugung (z.B. für die Visualisierung von Opaleszenz, Schmelzrissen und Rissbildungen).
  • Eine UV-A LED (Ultra Violett Licht) welche fluoreszierende Komposite, Befestigungsmaterialien, Zahnstein und Plaque einfach und sicher sichtbar macht. Dies erleichtert die präzise Elimination von überschüssigem Material und verhindert dadurch auch die iatrogenische Beschädigung von darunter liegendem Gewebe.

Zusammenfassung

Das Ziel der minimal-invasiven Zahnmedizin ist die Erhaltung von so viel gesundem Zahnmaterial wie möglich. Studien haben gezeigt, dass die Kliniker die Überschüsse oder überflüssige dentale Werkstoffe zwar sorgfältig entfernen, jedoch meist ohne genaue Übersicht. Das kann zu übermässigem Entfernen von Zahnhartsubstanz und/oder zu ungewollten Resten von dentalen Materialien führen.

Nach umfangreichem Forschen und Entwickeln konnte mit dem K-Lite eine geeignete Lösung für die oben genannten Problemen gefunden werden.

Das K-Lite ist nach den klinischen Versuchen als ein hoch qualitatives, effizientes, effektives sowie preiswertes Instrument hervor gegangen, welches die oben gezeigten Herausforderungen lösen hilft.

K-Lite wurde von Dr. K. Losada entwickelt und designt.

 
Technische Daten
Custom positions90184990

Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, kauften auch ...

Zuletzt angeschaut

Menu